Abmahnwelle bei Bloggern!

Hallo meine Lieben,

momentan bin ich eicht "verstört". Gibt es keine anderen Personen, denen man das Geld aus der Tasche ziehen kann? Müssen es gerade wir kleinen Blogger sein, die ihren Blog aus privaten Interesse mit viel Liebe und mühsamer Kleinstarbeit teilweise führen?

Zum Hintergrund:
Gestern habe ich gelesen, dass eine Bloggerin mit einer Geldstrafe von knapp 8.000 € abgemahnt wurde, weil sie Verlinkungen und Bilder von Google genutzt hat ohne Genehmigung der Personen, denen die Bilder gehören und zu denen verlinkt wurde. Scheinbar geht diese Abmahnung auch schon Richtung "Abzocke". Es ist zwar tatsächlich nicht erlaubt, aber im Normalfall wird man wohl erstmal ohne Geldbuße abgemahnt und wenn eine kommt, dann in viel geringerer Höhe.
Dass das aber keinem von uns passiert, denke ich, sollte das stark verbreitet werden, damit jeder die Möglichkeit hat, seine Links und Bilder zu löschen.

Hier könnt ihr die betreffenden Beiträge lesen:

Beitrag 1
Beitrag 2
Beitrag 3 (aktuell)

Da die betreffende Bloggerin das nicht zahlen kann, aber nach rechtlicher Prüfung zahlen muss, hat sie auch einen Spendebutton eingerichtet. Hoffentlich finden sich welche, die ihr helfen wollen.

Was habe ich nun rausgelesen:

- Impressum ist Pflicht
- keine Verlinkungen ohne Genehmigung
- keine Google-Bilder

Ich hoffe, ihr verbreitet diese Information weiter.

Liebe Grüße
Eure Amenita

7 Kommentare:

FaShMeTiK hat gesagt…
2. November 2012 um 09:56

danke, dass du auch einen post veröffentlicht hast. je mehr davon erfahren, desto besser.

lg

Mina hat gesagt…
2. November 2012 um 12:18

Da denke ich an die Personen, deren Blogs nur aus solchen Bildern bestehen. Davon gibt es einige. Sie suchen nur nach Bildern, die ihnen nicht gehören und da verstehe ich es schon. Damit möchte man vielleicht alle abschrecken. Aber, jemanden der ein oder zwei solche Bilder, oder vielleicht Links gepostet hat, so bestrafen?

Das ist echt hart..

ninebiene hat gesagt…
2. November 2012 um 12:34

krass, ich habe nun erstmal mein impressum geändert (volle anschrift) bilder benutze ich eh nur meine eigenen ;)

zuckergrafie hat gesagt…
2. November 2012 um 13:04

Leider ist das keine Abzocke, sondern einfach nur "dämlich" von denjenigen, die immer weiter Bilder verwenden, die sie nicht selber erstellt haben oder Pressebilder sind. Ich habe es auch gemacht und vorher nicht drüber nachgedacht, bis ein Bekannter von mir für ZWEI Bilder 1500 Euro zahlen musste, weil der Fotograf nicht genannt wurde.
Aber genau so wenig möchte ich, dass jemand meine Bilder verwendet und im Netz streut, deswegen finde ich es sehr unüberlegt einfach andere Bilder oder Links zu posten.

Ich sehe bei dir auch kein Impressum, würde es dir aber empfehlen, weil jede Seite/Blog mit deutschen Texten ist verpflichtet ein Impressum zu haben.
Ich habe auch eine Seite damit gemacht, aber finde nicht, dass ich als Blogger meine Adresse im Internet veröffentlichen muss.... Irgendwie ein großer Zwiespalt....

Doris hat gesagt…
2. November 2012 um 13:35

Ich hab meinen Blog gestern gelöscht. Mir ist unwohl bei dem Gedanken, meinen vollständigen Namen, meine Adresse UND meine Telefonnummer in das Impressum zu stellen - für jedermann öffentlich. Da hört für mich der Spaß (und vor allem die Privatsphäre im Internet) einfach auf. :-|

Lala hat gesagt…
5. November 2012 um 18:47

Hallo liebe Amenita :)

Ich habe dich zum "Mit nur einem Wort" TAG getaggt :)
Würde mich freuen wenn du mitmachst
Liebste Grüße <3
Lala

Larissa hat gesagt…
9. November 2012 um 18:02

Whoar, kaum zu glauben, das hört sich extrem nach Abzocke an...Ich kenne es auch nur, dass man abgemahnt wird, bzw., dachte ich,dass es reiche wenn man "Bild aus Google" oder den jeweiligen Blog angibt...Aber das man auch noch die Genehmigung braucht - Mh.

LG,Larissa

Leave a Comment

Back to Home Back to Top AMENITA - Alles rund ums Thema Kosmetik & Essen. Theme ligneous by pure-essence.net. Bloggerized by Chica Blogger.