Rezept: Spargel aus dem Ofen

Hallo meine Lieben,

jeder von euch kennt sicher, die Machart Spargel normal im Topf zu kochen.
Nachdem ich nun 1kg weißen und 500g grünen Spargel für´s WE gekauft habe, habe ich mal bei www.chefkoch.de nach schöneren Zubereitungsarten geschaut, womit der Spargel hoffentlich besser schmecken würde. Rumgekommen ist dabei folgendes sehr einfaches Rezept:


Zutaten:

1kg  weißer Spargel
25g  Butter
1 TL Zucker
1 TL Salz
Zitronensaft, konzentriert

Statt dem im Ursprungsrezept genannten Weißwein habe ich Zitronensaft (konzentriert) genommen.

Zubereitung:

Ich habe statt der vorgeschlagenen Bratreine einfach eine Auflaufform genommen. Hat wunderbar geklappt.

Den Spargel schälen und die Enden abschneiden. Währenddessen den Ofen auf 190 Grad vorheizen (ohne Umluft).
Die Butter in die Auflaufform geben und diese für wenige Minuten in den Ofen schieben (bis die Butter anfängt zu schmelzen). Dann die Form aus dem Ofen nehmen. Die Spargelstangen gleichmäßig nebeneinander in die Form legen, sie sollten nicht höher als dreilagig übereinander liegen (bei mir waren es nur zwei Lagen, die zweite Lage war nicht vollständig belegt).

Dann 1TL jeweils Salz und Zucker, nochmals etwas Butter und konzentrierten Zitronensaft (lieber anfangs etwas vorsichtiger, für den der es nicht so zitronig mag)
auf die Spargel geben und die Form mit einer Alufolie dicht abdecken.

In den Ofen schieben und nach etwa 60 Minuten (hängt von der Dicke der Stangen ab, bei dünnen reicht auch weniger) wieder herausholen.

Die dabei entstandene Flüssigkeit kann u.a. für oder gar sogar als Spargelsoße genutzt werden.

Fazit:

Da der Spargel fast nur im eigenen Saft gart, schmeckt er deutlich intensiver, wie von der Autorin auch schon angemerkt. Die Zubereitungsweise wird bei uns nun öfter Einzug halten. Die Spargelstangen biegen sich nicht durch. Der Aufwand (sowohl in der Zubereitung als auch im Abwasch) ist eher mittelmäßig. Der Effekt aber über alle Maßen gewinnbringend (nach meinen Geschmacksnerven zu urteilen).
Versucht es! Ihr könnt nicht verlieren. :-)

Liebe Grüße



Eure Amenita



















2 Kommentare:

Laura hat gesagt…
8. Mai 2012 um 14:30

Thanks so much for stopping by sweetie, I am your newest follower:)

Sarah hat gesagt…
17. Mai 2012 um 19:43

Hallo Amenita,

das sollte ich mal ausprobieren, klingt gut, dass der Spargel so intensiver schmeckt!

Gruss,
Sarah

Leave a Comment

Back to Home Back to Top AMENITA - Alles rund ums Thema Kosmetik & Essen. Theme ligneous by pure-essence.net. Bloggerized by Chica Blogger.